Bärbel in der Welpenspielgruppe

Dackel auf Schmusekurs Sprachwissenschaftlich betrachtet nuschelt ein Welpe noch und kennt noch sehr wenige Wörter der Hundesprache. Darum geht man am besten in eine Welpenspielgruppe – dort plappern alle Welpen durcheinander und ein älterer Hund bringt der Rasselbande einiges bei. Das erste Wort, das unser kleiner Dackel in der Hundesprache gelernt hat, ist „Friede! Du bist der Größte!“. Das ist ein sehr wichtiges Wort, was in der umständlichen Sprache der Menschen eher wie zwei Sätze aussieht.

Dieses Wort ist nicht angeboren und muss erst erlernt werden. Manche einzeln gehaltenen Hunde kennen es überhaupt nicht und das führt mitunter zu bösen Mißverständnissen. Entweder weil der Schwächere es nicht aussprechen kann und der Stärkere denkt, dass man ihn nur richtig beissen müßte, damit er endlich aufgibt. Oder weil der Stärkere es nicht versteht, dass längst die weisse Fahne geschwenkt wird und einfach weiter auf dem anderen herumbeisst.

Dackel greift anBärbel hat sich vor Freude gleich eingepullert, als sie merkte, dass man sich mit den anderen Hunden unterhalten konnte. Natürlich musste sie das ausgiebig einsetzen. Es ist ja soooo schön, ein echter Hund zu sein. Wie kriegt man den weissen Tolpatsch oben im Bild eigentlich soweit, dass man das „Friede! Du bist der Größte!“ sagen kann? Genau! Einfach angreifen!

Dackel unterwirft sichHurra! Es hat funktioniert! „Friede! Du bist der Größte!“ Das macht echt Spass! „Friede! Du bist der Größte!“ Ich krieg nicht genug davon … „Friede! Du bist der Größte!“, „Friede! Du bist der Größte!“

Leave a Reply