Auf dem Weg zum Yacht-Hund

beinahe schon ein Yacht-HundDackel sind bekanntermassen Yacht-Hunde. Trotz der letzten Jahrhunderte gezielter Zucht ist es nicht gelungen, die Yachtaffinität genetisch zu verankern. Das funktionierte ja schon Menschen nicht. Zur schrittweisen Heranführung hat der Mensch sich darum ein System geschaffen. Erst nennt man sie „Landratten“, dann „Bootsjungen“, etwas später „Leichtmatrosen“ und die waschechten nennt man „Seebären“. Bei Dackeln beginnt es ähnlich. In den ersten Wochen sehen sie beinahe aus wie Ratten, man nennt sie aber aus Respekt nicht so. Etwas später redet man von ihren „Jungen“. Unsere Bärbel hat den nächsten Rang zum „Kanu-Hund“ geschafft und wird in diesem Jahr auf der Ostsee noch die Prüfung zum Yacht-Hund ablegen. Wenn es soweit ist, wird die Presse berichten …

Leave a Reply