Dackel im Elbsandsteingebirge

Dackel im ElbsandsteingebirgeKurze Beine und langer Rücken machen einen schön tiefen Schwerpunkt. Eine Steigung von 80% auf Moos bewachsenen Sandsteinfelsen schafft weder ein Mensch noch ein normaler Hund. Ein halber Tag reicht als Training aus, um aus einem jungen Dackel eine Gemse zu machen. Wie man auf ausgewiesenen Kletterpfaden (also keine Wanderwege!) das Elbsandsteingebirge durchquert, weiss Bärbel inzwischen zu berichten. Hinauf ist für so einen Dackel kein Problem. Hinunter muss man ihm helfen. Es ist nicht so, dass der Dackel das nicht könnte – die springen glatt aus einem Meter Höhe herunter – nur gesund ist das nicht. Dackel bekommen beim Treppen-Runter-Springen, Sofa-Runter-Springen und Elbsandsteinfelsen-Runter-Springen schon früh Lähmung. Darum haben wir Bärbel immer die Schleichwege gezeigt, auf denen sie herunterklettern konnte.

Leave a Reply